News

News

Prof. Dr. Gerald Süchting schreibt Artikel zum neuen Bauvertragsrecht für Planer

Prof. Dr. Gerald Süchting hat einen Artikel zum neuen Bauvertragsrecht für Architekten und Ingenieure geschrieben. Download Artikel "Neues Bauvertragsrecht" für Planer  - Bericht aus der Werkstatt des Gesetzgebers (PDF (393 KB)) … weiterlesen

Rechtsanwalt Dr. Alexander Schaumann zum Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht ernannt

Die Rechtsanwaltskammer Berlin hat Herrn Rechtsanwalt Dr. Alexander Schaumann aufgrund seiner nachgewiesenen praktischen Erfahrungen und besonderer Rechtskentnisse auf dem Gebiet des Bau- und Architektenrechts den Titel "Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht" verliehen. SüchtingPartner verfügt damit nun über insgesamt fünf Fachanwälte und rundet die spezialisierte anwaltliche … weiterlesen

Vortrag: Baukostenrisiko Nachbarschaft - Strategien zur Streitvermeidung bei Bau- und Modernisierungsvorhaben

Auf Einladung der BBA-Akademie der Immobilienwirtschaft e. V., Berlin, trägt Herr Rechtsanwalt Prof. Dr. Gerald Süchting am 22.09.2016 zum übergreifenden Thema „Bauen in der Nachbarschaft“ vor. Die Nachbarschaftsvereinbarung ist bei komplexen Bauvorhaben in verdichteten Siedlungsgebieten ein wichtiger Baustein, um in der Planungs- und Errichtungsphase erfolgreich zu sein. … weiterlesen

Vortrag: BIM - die Planungsmethode in der Vertragspraxis

Anlässlich der öffentlichen Veranstaltung „DIGITAL geplant – ANALOG genutzt“ (Fachhochschule Potsdam, Fachbereich Bauingenieurwesen, Kiepenheuer Allee 5,14469 Potsdam, 28. Oktober 2016, 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr) wird Herr Rechtsanwalt Professor Dr. Gerald Süchting zur vertragsrechtlichen Bewältigung der Planungsmethode „BIM - Building Information Modeling“ vortragen. … weiterlesen

Anforderungen an Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung (nach BGH, Beschluss vom 6. Juli 2016 – Az. XI ZB 61/16)

Die Betroffene hatte in den Jahren 2003 und 2011 zwei wortgleiche, mit „Patientenverfügung“ überschriebene Schriftstücke unterzeichnet, in denen niedergelegt wurde, das unter anderem dann, wenn aufgrund von Krankheit oder Unfall ein schwerer Dauerschaden des Gehirns zurückbleibt, „lebensverlängernde Maßnahmen unterbleiben“ sollen. Angehängt war die an eine ihrer drei … weiterlesen
Anwälte

Seiten